Ohne Geld leben ☆ Vortrag von Raphael Fellmer

Der Gratisversuch

Ich hatte ja bereits berichtet, dass ich in der Vergangenheit einen Versuch unternahm, bei welchem ich mir meine ganze Dinge und Habseeligkeiten per Proben schicken lassen. Ich war überrascht wie viel es gratis und auch für einen geringen Preis zu holen gibt. 

Nun, die Zeiten in denen man kostenlose Dinge en masse im Internet abstauben konnte sind leider ein für alle Mal passee, nicht mal mehr die Zeitung kann man kostenlos lesen. Ärgerlich aber naja gut. Die Grundidee ist auf einen sehr reduzierten Vorrat an Kosmetik und anderen Produkten zu zu greifen, aber diese dann durch kostenlos zu bekommende Dinge zu ergänzen. Klingt logisch? Ich denke das ist es auch. Wir sollten uns gerade in Zeiten knapper Kassen dennoch einer Sache bewusst sein, wenn wir die Adressen rausgeben, unsere Daten preis geben, dann verkaufen wir an die Firmen auch immer die Möglichkeit uns mit Werbung zu "beglücken". Dies kann dann wieder zu impulsiven Käufen führen. 

Ich habe überlegt für die kostenlosen Sachen und Proben eine eigene Seite einzurichten, bzw eine eigene Rubrik, da ich nicht sicher bin ob es überhaupt auf Interesse bei Euch stößt. Ich persönlich kenne ja beide Seiten, die Kritik an der Datenweitergabe auf der einen Seite und die Bedürfnisse nach kostenlosen oder vergünstigten Dingen. Wie man das handhabt, das muss jeder für sich selbst entschieden, aber ich habe mich nun für das Verkaufen und das Preisgeben meiner Daten entschieden, zu Gunsten von Ersparnissen, die ich sonst nicht hätte. Leider muss ich einfach den Gürtel jetzt nicht nur metaphorisch enger schnallen, sondern wirklich massiv sparen, wenn ich mein Ziel erreichen möchte. Was meint Ihr? Proben oder nicht Proben das ist hier die Frage. 

Die Überlegung ist auch, ob ich die Ergebnisse meiner Probenjagd in eigenen Beiträgen mache, also jeden Artikel für sich bespreche und diesen, sozusagen aus Dankbarkeit für die milde Gabe, rund 300 Wörter widme oder ob ich mich damit begnüge einmal im Monate einen Beitrag zu posten, welcher dann die wichtigsten Inhalte zusammengefasst darbietet. Ich kann mich nicht so recht entscheiden. 
336 Wörter 1766 Zeichen ohne Leerzeichen 2108 Zeichen mit Leerzeichen 17 Sätze 19.8 Wörter pro Satz im Durchschnitt
Mit einfachen Aufgaben Geld verdienen. Auszahlung ab 5 Euro, zum Beispiel mit Google Suchen 

◡◡◡◡◡◡Werbung◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◠◡◠◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡

Vegan leben und wenig zahlen? Gesunde, nachhaltig gute Ernährung zum kleinen Preis - wie das geht zeigt Christian in seinem Ebook


◡◡◡◡◡◡Werbung◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◠◡◠◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡
Testberichte über die schönsten Produkte schreiben und bares Geld verdienen. Eine kostenlose und unverbindliche Anmeldung kann für gutes Einkommen von zu Hause aus sorgen 

◡◡◡◡◡◡Werbung◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡
Habt Ihr Lust unsere Arbeit zu unterstützen und uns zu helfen die Welt ein wenig besser zu machen? Werde unser Patron und hilf die Leistungen noch zu verbessern, https://www.patreon.com/user?u=4762601

◡◡◡◡◡◡Werbung◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◠◡◠◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡





◡◡◡◡◡◡Werbung◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡◡
❤❤♡♡Du willst Online Geld verdienen? Mit der eigenen Startseite ist dies ohne Probleme möglich

Klamm zahlt bereits ab 5 Euro❤♡ aus und bietet viele Vorteile für die Nutzer☺❤♡❤♡❤♡❤♡❤♡○

Kommentare

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...