🌻🌻🌻🌻Wollt Ihr Geld sparen? 🌻🌻🌻🌻🌻

Origami Briefumschlag mit einfachen Handgriffen zaubern. Eine tolle Geschenkidee

Wenn man mal eingeladen ist und ein Geschenk braucht ist oft guter Rat teuer und man greift zu Verlegenheitskäufen die sehr teuer sind. Solche kleinen Umschläge kann man sehr gut hernehmen, um darin kleine Botschaften zu verstecken und das Beste ist, dass man diese auch aus Schmierpapier machen kann welches man vorher liebevoll bemalt. Ich gebe hier einmal eine Schritt für Schritt Anleitung für das Falten eines Origami Briefumschlag. Wer einen Origami Briefumschlag herstellen möchte, der kann dies einfach in wenigen Schritten machen. Der Umschlag aus Origami funktioniert ohne Kleben, wie dies bei Origami üblich ist.  In diese Umschläge kann man alles mögliche stecken, neben Geld und guten Wünschen kann man sie auch zum Schmuck verschenken nutzen.

Wie macht man nun eine Briefumschlag aus Origami. Wir brauchen ein quadratisches Stück Papier. Es muss kein Origami Papier sein und die Größe ist letztlich auch egal, je größer das Blatt desto größer wird der Origami Umschlag. 

Das Blatt legt man mit der bunten Seite nach unten hin und dreht es hochkant, so dass die Spitze zu mir zeigt. Dann faltet man die Spitze von unten hoch zur Spitze nach oben, es zeigt sich ein Dreieck, welches nun die bunte Seite des Blattes zeigt. Nun nimmt man die obere Spitze, davon das obere Blatt und faltet diese zur unteren Seite hin. So entsteht ein Dreieck. 






 Nun nimmt man die Rechte Ecke des Papiers und faltet sie mittig, so dass man die oben erscheinende Form erhält. Und anschließend nimmt man sich die linke Ecke und faltet diese darüber. 

Jetzt kann man die Origami Umschlagsform schon ganz gut erkennen. Doch wir wollen ja auch noch einen Verschluss für den Umschlag haben, so dass der Umschlag zu hält ohne, dass man diesen kleben müsste. Dazu gehen wir so vor, dass man die obere Faltung des Origami Umschlag nimmt und diese noch einmal zurück faltet in der Hälfte. 

Man faltet die Hälfte nach oben hin weg, so dass man optisch die untere Faltung fortsetzt. Dieses entstandene Dreieck nimmt man sich nun und nimmt wieder die untere Ecke des kleinen Dreieckes und führt es zur oberen Ecke des Dreiecks und faltet dies sorgfältig, so dass ein winziges Dreieck entsteht. Die Kanten sollten dabei gut gearbeitet sein, um nachher eine gute Faltung hin zu bekommen. Nun faltet man dieses kleine Dreieck wieder auseinander und öffnet die Seiten so, dass man eine Art Drachen durch die weiße Seite erkennen kann. Dann legt man diese Ecken ( also die obere Ecke und die untere Ecke des Drachens zusammen und hat so einen Verschluss für den Origami Umschlag gezaubert. 
















Kommentare

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...