Exotische Früchte essen und Samen gewinnen

Was kann man aus altem Brot und alten Brötchen so herstellen?

Hier sammel ich mal lose einige Ideen zur neuen und erneuten Verwendung von alten Broten oder Laugengebäck. Bei mir wird eigentlich so gut wie Nichts schlecht, aber als ich den Artikel bei Facebook las dachte ich mir, dass ich das unbedingt auch mal verbloggen muss. Hier folgen nun einige Verwertungsmöglichkeiten für alte Brötchen und altes Gebäck.


Semmelknödel 
Paniermehl

Man kann aus alten Broten sehr leckeres Paniermehl herstellen. Wer eine Reibe hat kann die Brötchen und Brote einfach über der Reibe zerkleinern. Anderenfalls kann man sie auch in einer Küchenmaschine zerhacken. Die fertige Mehlmasse ist hervorragend zum Panieren, zB von Schnitzeln geeignet.

Semmelauflauf

Man kann die Brötchen in Scheiben schneiden, ansonsten kann man auch altes Brot nehmen. Dies weicht man in warmer (Hafer)milch ein und gibt Eier hinzu. Hierzu trennt man 3 bis 4 Eier und rührt das Eigelb unter Zugabe von Zucker zu einem Schaum. Zimt und Vanillearoma hinzugeben. Das Eiweiß zu Eischnee rühren und unterheben. Die Leckerei lässt sich mit einem geschnittenen Apfel oder Kirschen abrunden. Man backt den Auflauf eine halbe Stunde bei 180 Grad Celsius


Eierplootz
 altes Brot würfeln, Speckwürfel und Zwiebeln anbraten, Brot dazu, verquirlte Eier mit allerlei Gewürzen drin drüber kippen und stocken lassen. Dazu ein grüner Salat 

French Toast
Brot in Scheiben schneiden und in einer Milch-Ei Mischung wenden. In Schmalz schön goldbraun braten

Knäckebrot 
Brot mahlen und dann in die Basis für das Knäckebrot verwenden

Zwieback
Das alte Brot kann man einfach noch einmal backen. Wem das alte Brot zuvor zu hart war, der kann dies auch in ein wenig Wasser einweichen. Auf diese Weise kann es wieder weich werden und dann kross gebacken werden. 

Kaspressknödel
https://www.blog.tirol/2014/02/so-schmeckt-tirol-kaspressknoedel/
Den Ofen säubern
Von einer Nutzerin bei Facebook erfuhr ich, dass ihre 95 jährige Nachbarin damit ihren Ofen reinigt. Sie nimmt die alten und harten Brote und verbrennt diese im Kamin. Auf die Asche wird ein Nadelholz gelegt und verbrannt, die Harze verbrennen auch die alten Aschereste nocheinmal mit und so wird der Ofen wieder wie neu. 

Brotsuppe

Ofenschlupfer

Kommentare

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...